Top-Lösung für die Dachsanierung

Mit dem richtigen Aufbau den Altbau auf Neubauniveau bringen

Das Sanieren und Modernisieren bestehender Gebäude gewinnt gegenüber dem Neubau immer mehr an Bedeutung. Denn von allen Gebäuden, die wir im Jahr 2050 nutzen werden, existieren heute bereits 80 Prozent. Die meisten dieser Gebäude entsprechen dabei nicht mehr den heutigen und schon gar nicht zukünftigen Standards, sowohl unter energetischen als auch unter bauphysikalischen und ökologischen Aspekten.    

Dachsanierung bequem von außen

Vor allem, wenn das Dachgeschoß bewohnt ist oder innen im Dachgeschoß eine erhaltenswerte Verkleidung (Gipskartondecke oder Holzdecke) vorhanden ist, dann ist eine Sanierung von außen technisch versiert machbar, ohne auf den Wohnraum im Dachgeschoss verzichten zu müssen.
Das „A und O“ der Sanierung eines bewohnten Dachgeschoßes lautet: schnell und sauber arbeiten!

Dämmung im Mittelpunkt 1. Teil: Dachdämmung und Fassadendämmung

So viele verschiedene Dämmsysteme, so viele unterschiedliche Dämmstoffe und genauso viele verschiedene Möglichkeiten, an welchen Stellen man sein Haus dämmen kann.
Wir wollen Ihnen dabei helfen, den Überblick zu behalten und starten hier eine Serie, in deren Mittelpunkt das Thema "Dämmen" steht.

Betrachtet man die verschiedenen Bestandteile eines Hauses, so unterscheiden wir hier vor allem folgende Dämm-Möglichkeiten:

  • Dachdämmung
  • Fassadendämmung
  • Dachbodendämmung (oberste Geschoßdecke)
  • Kellerdeckendämmung